bodenlos e.V. * 80935 München
fbBesuche uns auf Facebook

Am 17.09.2011 geht unser FunCup in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen gemeinsamen Flugtag unter dem Motto Sport, Spiel, Spaß in Ruhpolding am Unternberg verbringen. Bei schlechtem Wetter weichen wir auf den 24.09.2011 aus.

Der Wettbewerb besteht aus den bekannten Disziplinen Zielabwurf, Ziellandung und Groundhandling. Wer sich der Aufgabe gewachsen fühlt, kann zusätzlich auch am Berglauf teilnehmen.

Anreise und Lageplan

A8 - Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf, Richtung Ruhpolding und der Beschilderung zum Unternberg folgen

Details zum Wettbewerbsgelände findet Ihr [hier]

Bitte seht Euch vor der Auffahrt die Infotafel am Landeplatz an. Dort werden neben den Fluggebietsregeln des DCB Ruhpolding auch noch mal alle wichtigen Informationen zum FunCup aushängen. Mit einem romantischen Sessellift geht es dann auf den Unternberg, wo Euch ein großer, anfängertauglicher Startplatz mit hübscher Aussicht, unter anderem auf den großen Landeplatz am Bärnstüberl, erwartet.

Infos zum Fluggebiet findet Ihr z.B. hier:

[Paragliding365]
[DCB Ruhpolding mit Wetterstation Rauschberg]
[Unternberg]

Am Lift können Teilnehmer des FunCups ermäßigte Liftkarten erwerben (genauere Infos folgen). Die Talstation befindet sich nicht unmittelbar am Landeplatz. Zu Fuß ist man ca. 20 min unterwegs, aber mit selbst organisierten Shuttle-Fahrten geht es auch schneller.

Tagesablauf

08.30 bis 09.30 Einschreibung mit Vergabe der Startnummern und Abwurfsäckchen am Landeplatz
09.30 Liftbeginn und Start Berglauf
10.00 Start Zielabwurf und Ziellandung
11.00 Start Groundhandling
15.00 Ende Zielabwurf und Ziellandung
17.00 Ende Groundhandling
17.30 Wettbewerbsschluss
18.00 Siegerehrung
Abendunterhaltung

Wettbewerb

Zur Teilnahme am Wettbewerb ist eine Anmeldung ohne Teilnahmegebühr erforderlich. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bis zum 02.09.2011 ist die Einschreibung exklusiv für bdenlose reserviert. Danach wird die Einschreibung öffentlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 80 begrenzt. Bei mehr als 80 Anmeldungen gibt es eine Warteliste. Freie oder frei gewordene Plätze können noch am Tag der Veranstaltung vergeben werden.

Zielabwurf - Ziellandung - Groundhandling

Jeder Teilnehmer hat nur einen Wertungsflug. Bei diesem Wertungsflug muss ein Säckchen (gefüllt mit Reis, wegen der Umwelt) so dicht wie möglich an einen Zielpunkt geworfen werden. Je dichter dran desto besser die Platzierung. Außerdem wird bei diesem Flug die Landung gewertet. Auch hier gilt, je dichter am Landepunkt gelandet wird, desto besser die Wertung. Die dritte Kategorie ist ein Groundhandling-Parcours. Diesen Parcours gilt es möglichst schnell mit offenem Schirm zu durchlaufen. Der Schirm kann auch abgelegt werden, aber das kostet natürlich Zeit ... Alle drei Kategorien gehen zu jeweils einem Drittel in die Wertung ein.

Wertung = Entfernung zum Zielpunkt Abwurf + Entfernung zum Zielpunkt Landung + Zeitwertung Groundhandling Parcours.

Gemessen wird bei Landung und Abwurf bis 10 Meter genau auf einen Zentimeter, zwischen 10 und 20 Meter genau auf 1 Meter. (z.B. Säckchen liegt bei 15,42 Meter ergibt eine Wertung von 1500 cm für den Abwurf). Entfernungen über 20 Meter bei Landung oder Abwurf oder nicht auffindbares Abwurfsäckchen werden mit 20 Meter bewertet. Eine nicht gestandene Landung wird mit Addition von 5 Meter zum Ergebnis bewertet. (Bei einer gültigen Landung berühren nur die Füße den Boden).

Der Landeplatz ist schnellstmöglich zu verlassen. Eine Zuwiderhandlung wird mit Aufschlag von 5 Meter zum Ergebnis bewertet. Eine Gefährdung anderer Teilnehmer wird mit Aufschlag von 10 Meter zum Ergebnis bewertet. Dazu zählt z.B. Behinderung bei Anflug oder Landung durch Nichteinhaltung der korrekten Endanflugrichtung, Gefährdung durch Flugmanöver in der Abwurf- oder Landezone oder Anflug auf Abwurf oder Landezone außerhalb eines Wertungsfluges. Schwerwiegende Gefährdungen führen zur Disqualifikation.

Alle Piloten, die keinen Wertungsflug durchführen oder nicht am Funcup teilnehmen, haben den Luftraum um die Abwurf- oder Landezone des Funcup zu meiden.

Berglauf

Da sich immer mehr bodenlose für die Eroberung der Flugberge per pedes begeistern, wird es auch diesmal wieder einen Wettbewerb für Lauffreudige geben. Die Teilnehmer starten mit Ihrer Flugausrüstung gemeinsam um 09h30 am Landeplatz. Freie Routenwahl. Gewertet wird die Reihenfolge der Zieleinläufe an der Bergstation.

Um einen reibungslosen Ablauf gewähren zu können, freuen wir uns über zahlreiche HELFER bei allen Wettbewerben, gerne auch von Seiten der Nichtflieger. Je mehr Helfer, desto mehr Spaß für alle. Freiwille können sich per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch vor Ort beim Oranisationsteam melden.

Alternativen für Nichtflieger

Auch für Nichtflieger, große wie kleine, wird in Ruhpolding viel geboten. Gleich am Landeplatz, nur 15 Fußminuten durch den Wald, schlägt ein [Märchenpark] seine Gäste in den Bann. Auf der anderen Talseite kann man entspannt in der Naturkletterwand hängen und das Geschehen an Start- und Landeplatz im Auge behalten. Aber auch Wanderer und Spaziergeher kommen natürlich auf Ihre Kosten. Bis zur idyllisch im Wald gelegenen [Raffner-Alm] mit Spielplatz sind es vom Landeplatz etwa 30 min. Und natürlich lohnt sich auch die Fahrt oder Wanderung auf den Unternberg - in der [Unternbergalm] (ebenfalls mit schönem Spielplatz) einkehren, den Fliegern beim Starten zuzusehen, vielleicht einen Tandemflug wagen oder die Wanderwege am Gipfel erkunden. Eher nicht zu Fuß, aber gut mit dem Fahrrad oder dem Auto zu erreichen sind einige Seen südlich von Ruhpolding; der Weitsee ist etwa 15 km entfernt.

Natürlich freuen wir uns auch über nichtfliegende Helfer bei den Wettbewerben, die sich gern per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch vor Ort beim FunCup-Team melden können.

Tandempiloten, die an diesem Tag mit Passagieren fliegen möchten, können sich ebenfalls gern beim FunCup-Team melden.

Gastronomie und Unterkunft

Das Bärnstüberl, direkt neben dem Landeplatz, sorgt beim FunCup für das leibliche Wohl. Da man sich dort schon für den großen Ansturm wappnet, bitten wir Euch, dieses Angebot auch zu nutzen. Bitte gebt uns Bescheid, mit wie vielen Personen Ihr voraussichtlich anreist, damit das Bärnstüberl eine Größenordnung zur Vorbereitung hat.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es viele: Wer abends nicht mehr viel laufen mag, kann seinen Wohnwagen gleich am Bärnstüberl abstellen. Nachtspaziergänger finden auch an der Talstation des Liftes (vom Landeplatz ca. 1,9 km entlang der Straße oder 0,9 km über Piste) einen ruhigen Platz. Außerdem gibt es auch einen WoMO-Stellplatz (Vorderbrand, Historische Glockenschmiede, ca. 1,5 km vom Landeplatz), und einen offiziellen Campingplatz.

Pensionen findet Ihr auf der [Website der Gemeinde Ruhpolding].